Demonstrationsanlage im Kraftwerk Fenne

Bereits seit dem Beginn des Jahres 2009 verwertet das DeVeTec ORC-System die Abwärme eines Großmotors, der mit Grubengas betrieben wird. Aus dem Abgasstrom des Motors wird ein Teilstrom abgezweigt, der in einem 7 m hohen Verdampfer seine Wärme zu einem großen Teil auf das Arbeitsmedium Ethanol überträgt. Aus dem Abgassystem wird Wärmeleistung von maximal 1,3 MW abgeleitet (im oberen Bild rot markiert). Der Abgasstrom ist über 400 °C heiß. Das Ethanol fließt im grün markierten Kreislauf im Bild unten und wird bis zu 300 °C heiß.

Trotz der Brennbarkeit von Ethanol arbeitet das DeVeTec ORC-System seit seiner  Inbetriebnahme im sicheren Betrieb ohne Beaufsichtigung in einer Umgebung, die höchste Anforderungen an die Sicherheit von Industrieanlagen stellt.

Das Kühlwasser (im oberen Bild blau markiert) strömt mit maximal 90°C aus dem Kondensator. Es kann wegen seiner hohen Temperatur, die mindestens 75°C beträgt, zu weiteren Zwecken wie Heizung, Trocknung oder Kühlung (nach Adsorption) verwendet werden. Im Kraftwerk Völklingen- Fenne z.B. heizt es das Kühlwasser zur Kondensatvorwärmung der Kraftwerksblöcke auf und erhöht dadurch den Gesamtwirkungsgrad der Anlage.    

Gleichzeitig werden ständig verschiedene Funktionen erfolgreich unter Beweis gestellt:
- Direktverdampfung
- Teillastfähigkeit
- Betrieb ohne Beaufsichtigung (BoB)
- Sicherheitskonzept

Bereits seit dem Beginn des Jahres 2009 verwertet das DeVeTec ORC-System die Abwärme eines Großmotors, der mit Grubengas betrieben wird. Aus dem Abgasstrom des Motors wird ein Teilstrom abgezweigt, der in einem 7 m hohen Verdampfer seine Wärme zu einem großen Teil auf das Arbeitsmedium Ethanol überträgt. Aus dem Abgassystem wird Wärmeleistung von maximal 1,3 MW abgeleitet (im oberen Bild rot markiert). Der Abgasstrom ist über 400 °C heiß. Das Ethanol fließt im grün markierten Kreislauf im Bild unten und wird bis zu 300 °C heiß.

Trotz der Brennbarkeit von Ethanol arbeitet das DeVeTec ORC-System seit seiner  Inbetriebnahme im sicheren Betrieb ohne Beaufsichtigung in einer Umgebung, die höchste Anforderungen an die Sicherheit von Industrieanlagen stellt.

Das Kühlwasser (im oberen Bild blau markiert) strömt mit maximal 90°C aus dem Kondensator. Es kann wegen seiner hohen Temperatur, die mindestens 75°C beträgt, zu weiteren Zwecken wie Heizung, Trocknung oder Kühlung (nach Adsorption) verwendet werden. Im Kraftwerk Völklingen- Fenne z.B. heizt es das Kühlwasser zur Kondensatvorwärmung der Kraftwerksblöcke auf und erhöht dadurch den Gesamtwirkungsgrad der Anlage.    

Gleichzeitig werden ständig verschiedene Funktionen erfolgreich unter Beweis gestellt:
- Direktverdampfung
- Teillastfähigkeit
- Betrieb ohne Beaufsichtigung (BoB)
- Sicherheitskonzept